Die Wahl der Klassenelternvertreter/innen

Während in den Pflichtschulen die Klassenelternvertreter/innen aufgrund gesetzlicher Bestimmungen im Klassenforum gewählt werden, gibt es in den höheren Schulen – also an unserer Schule – die Klassenelternvertreter/innen nur aufgrund der Statuten des Elternvereins.

Die höheren Schulen haben kein Schulforum in dem jede Klasse vertreten ist, sondern den Schulgemeinschaftsausschuss (SGA), in den vom Elternverein drei Elternvertreter und drei Stellvertreter entsendet werden, die gemeinsam mit drei Lehrer- und drei Schülervertretern über wichtige schulische Themen entscheiden. (§ 64 SchUG). Es ist sinnvoll für jede Klasse zwei gleichberechtigte Elternvertreter/innen wählen zu lassen, doch können auch Elternvertreter/in und Stellvertreter/in gewählt werden. Die Wahl erfolgt auf jeden Fall im ersten Jahrgang der Höheren Abteilung bzw. in der ersten Klasse der Fachschule anlässlich des ersten Elternabends an einem Donnerstag in der 3. Schulwoche im September. Erfolgt keine Neukonstituierung der Klasse, können die Elternvertreter/innen ihr Amt weiter ausüben, sofern sie das selbst wollen und die anderen Eltern keine Einwände haben.

Die Aufgaben der Klassenelternvertreter/innen

Sie sind Ansprechpartner für die Eltern der Klasse, in allen Angelegenheiten und Themen die die Klasse betreffen.

Sie sind Bindeglied zwischen Eltern und Klassenvorstand. Sie besprechen wichtige die Klasse betreffende Themen in erster Linie mit dem Jahrgangsvorstand (JV) oder Klassenvorstand (KV), im Falle schwerwiegender Probleme auch mit der Direktion. Sie sind aber auch Ansprechpartner des Klassenvorstandes und der übrigen Lehrer/innen für deren Anliegen in Bezug auf die Klasse.

Sie organisieren bei Bedarf und in Übereinstimmung mit dem Klassenvorstand oder eines anderen Klassenlehrers einen Klassenelternabend um Themen der Klasse zu besprechen. Von Gesetzes wegen ist ein Elternabend nur in den ersten Jahrgänge/Klassen vorgeschrieben. Elternbesprechungen ohne Teilnahme von Lehrer/innen oder Direktion sind private Zusammenkünfte. Es gibt keinen Anspruch darauf, sie in der Schule abhalten zu können.

Sie sind Bindeglied zwischen den Eltern der Klasse und dem Elternverein. Sie besuchen die Elternausschusssitzungen des Elternvereins und nehmen dort die ihnen laut Statut des Elternvereins zukommenden Rechte wahr. Sie informieren den Elternverein über wichtige Themen der Klasse und wenden sich bei größeren Problemen an die Obfrau bzw. die Elternvertretung im SGA. Sie informieren aber auch die Eltern der Klasse über die in den Elternausschusssitzungen des Elternvereins besprochenen Punkte und leiten bei Bedarf Informationen des Elternvereins an die Eltern weiter.

Das Bundesministerium hat für die Klassenelternvertreter einen Ratgeber zusammengestellt.

Wenn Sie noch Fragen haben, dann wenden Sie sich bitte an den Elternverein.

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!